Seiten

Pizza Sauce

Pizza Sauce selber machen

Anzeige:



Pizza Sauce selber machen

Auf jeden guten Pizzateig gehört eine leckere Pizza Sauce


www.pizzateig-rezept.de



[avia_codeblock_placeholder uid="0"]

Pizza Sauce


Was wäre unser Pizzateig Rezept ohne eine schmackhafte Pizza Sauce (Tomatensoße). Früher benutzte man als Grundbelag (für Pizza) nur dünn geschnittene Tomatenscheiben. Heute wird fast ausschließlich Tomatensoße zum bestreichen des Pizzateigs verwendet . Eine leckere Tomatensoße ist die wichtigste Basis nach dem Pizzateig. Für die Zubereitung der Pizza Sauce werden gerne typische Gewürze & Kräuter sowie Olivenöl verwendet. Die meisten Pizzabäcker halten ihr Rezept dafür genauso geheim wie Ihr Pizzateig Rezept.

Pizza Sauce Rezept

Ein einfaches Tomaten- Pizza Sauce Rezept zum selber machen



  • Zeit / Aufwand


    • 30 min.
    • einfach nach zu kochen
    • Schwierigkeitsgrad (simpel)
  • Menge


    Die Menge an Pizzasauce reicht für:

    •   ca. 2 Bleche Pizza
  • Rezept Zutaten


    • 1 x passierte Tomaten 500 ml. (Tetrapack)
    • 1 Mittelgroße- Zwiebel
    • 1-2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
    • 4 EL Olivenöl
    • 1 EL getrockneter Oregano
    • ca. 4 Blätter frisches Basilikum (fein gehackt)
    • 1 1/2 Tl. Salz
    • 1 Prise Pfeffer
    • 1 Prise Zucker

Kochanleitung

Pizza Sauce selber machen



  • Zubereitung: Pizza Sauce


    Zuerst schälen und würfeln wir (kleine Würfel) 1-2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack) und eine mittelgroße Zwiebel.

    Dann nehmen wir uns einen kleinen Topf und geben 4 EL Olivenöl + die gewürfelten Zwiebeln und Knoblauch hinzu. Jetzt stellen wir den Topf auf ein mittelgroßes Kochfeld und dünsten den Inhalt (auf mittlerer Stufe) glasig an. Sobald alles glasig angedünstet ist, geben wir die passierten Tomaten hinzu.

    Um aus der noch geschmacklosen Tomatensoße eine leckere Pizzasauce herzustellen, würzen wir mit den im Rezept angegebenen Zutaten (getrockneter Oregano, Zucker, Salz, Pfeffer, Basilikum) nach Mengenangabe. Nun lassen wir alles auf mittlerer Stufe für 20. min köcheln (eventuell eine Stufe niedriger schalten). Während dieser Zeit reduziert sich die Flüssigkeitsmenge der Tomatensoße und die Gewürze können Ihren Eigengeschmack entfalten. Die Reduzierung ist wichtig, um die richtige Konsistenz zu bekommen. Bevor die Pizzasauce auf den Teig verteilt werden kann, sollte diese abgekühlt sein.

--- Anzeige ---



Ein paar Tipps am Rande:

Die Pizza Sauce lässt sich auch gut im Vorrat zubereiten. Man kann Sie 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder für längere Zeit portionsweise einfrieren.

Zum Bestreichen ist ein Schöpflöffel von Vorteil. Man gibt in die Mitte des Teiges eine großen Klecks Pizza Sauce und verteilt diesen mit kreisförmigen Bewegungen nach aussen (siehe Bild oben).

Fertig ist unsere selbstgemachte Pizza Sauce


Guten Appetit!

Haut rein!

Lasst es euch schmecken!

Im Guten!

Buon Appetito!

Italienischer Pizzateig

Italienischer Pizzateig

Anzeige:



Italienischer Pizzateig

Pizza wie beim Italiener


www.pizzateig-rezept.de


[avia_codeblock_placeholder uid="1"]


Italienischer Pizzateig


Die traditionelle Pizza stammt aus Italien, genauer wird vermutet aus Neapel. Von daher ist der „originale“ oder auch „klassische“ Pizzateig ein italienischer Pizzateig. Italienischer Pizzateig ist einfach in der Zubereitung und wir bekommen ein knuspriges Back-Endergebnis. Nicht nur Kinder, vielmehr auch Erwachsene haben diese schnelle Mahlzeit kennen und lieben gelernt. Die Mischung und die vielen verschiedenen Belags-Möglichkeiten haben Pizza (in Deuschland Nr. 1) zu einem der beliebtesten Fastfood Gerichte weltweit werden lassen.

Original italienisches Pizzateig Rezept

Italienischer Pizzateig



  • Zeit / Aufwand


    • ca. 30 – 45 min. aktiv
    • 24 Std. Ruhezeit (Kühlschrank)
    • Einfache Zubereitung
    • Simpel
  • Menge


    • für 1 Blech Pizza
    • ca. 3 Erwachsene + 1 Kind
  • Rezept Zutaten


    • 300 g. Italienisches Mehl „00“ (alternativ „450“ oder „550“)
    • 1 1/2 Tl. Meersalz (alternativ Speisesalz)
    • 2 Eßl. Olivenöl „Extra Virgine“
    • 150 ml lauwarmes Wasser
    • 10 gr. Trockenhefe (ca. 1 Pack), alternativ 1/2 Würfel Frischhefe
    • 1 1/2 Tl. Zucker
  • Backofen / Backtemparatur


    Je nach Backofen und persönlichem Geschmack kann die Backzeit variieren.

    • 15 min. auf 250 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze / Umluft)
    • 12 – 15 min. Backzeit
    • mittlere Backschiene

Zubereitung: Italienischer Pizzateig

So machen wir aus unseren Zutaten einen echt italienischen Pizzateig.



  • Arbeitsplatz Vorbereitung


    • 1 große Schüssel für die Teig Zubereitung
    • kleine Schale zum Auflösen der Hefe
    • alle abgemessenen Zutaten (Mehl (Typ „00“), Meersalz, Olivenöl,Trockenhefe, Prise Zucker)
    • Sieb
    • zusätzliches Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche
    • lauwarmes Wasser

--- Anzeige ---



Anleitung: Original italienisches Pizzateig Rezept



Italienischer Pizzateig: Wir beginnen mit dem Auflösen der Hefe. Hierzu nehmen wir uns die kleine Schale (oder Messbecher) und füllen Sie mit (150 ml.) lauwarmen Wasser. Dann geben wir 1 1/2 Tl. Zucker und die Hefe dazu. Dies wird solange verrührt, bis sich die Hefe aufgelöst (mit dem Wasser verbunden) hat.

Jetzt wiegen wir uns das benötigte Mehl  (300 gr. italienisches Mehl Typ „00“) ab, geben ca. 1 1/2 Tl. Salz hinzu und sieben alles in die bereitgestellte große Schüssel. Nun drücken wir eine Mulde in das abegesiebte Mehl (nicht ganz bis zum Boden) und gießen vorsichtig das flüssige Hefegemisch hinein. Dieses wird dann mit etwas Mehl (ca. 1/3) vom Rand vermischt um eine kleine Menge Grundteig herzustellen. Die Schüssel wird nun mit einem Küchentuch abgedeckt, damit der Teig an einem warmen Ort eine 1/2 Std. aufgehen kann.

Danach wird das Olivenöl dazugegeben und nun heißt es kneten, kneten, kneten ……. bis der Teig eine glatte (homogene) Konsistenz ohne Luftblasen hat. Der Knetvorgang dauert ca. 8 – 10 min. Ist der Teig zu weich, gibt man etwas Mehl hinzu. Ist er etwas zu fest, kann er mit ein wenig lauwarmen Wasser berarbeitet werden. Hiefür bekommt Ihr von mal zu mal mehr Gefühl.

Nun formen wir aus dem Teig eine Kugel und legen ihn in die zuvor mit Mehl bestäubte Schüssel. Wenn Ihr den Pizzateig sofort verwenden wollt, sollte er nochmal eine 1/2 Std. gehen.

Um wirklich das beste Backergebnis zu bekommen, lassen wir unseren Pizzateig ca. 24 Std. im Kühlschrank ruhen.

Fertig ist unser italienischer Pizzateig



Guten Appetit!

Haut rein!

Lasst es euch schmecken!

Im Guten!

Buon Appetito!