Pizzateig einfrieren

So funktioniert es richtig

Pizzateig einfrieren und auftauen

Kann man Pizzateig einfrieren? Selbstgemachter Pizzateig ist bestens zum Einfrieren geeignet. Du hast zuviel Pizzateig gemacht? Nach der Arbeit keine Lust mehr groß zu kochen? Unerwarteter Besuch hat dich überrascht? Wir haben immer ein paar Portionen Pizzateig auf Vorrat eingefroren. Damit du auch immer gewappnet bist, verraten wir dir hier, wie man seinen Pizzateig am besten einfriert, ohne danach eine böse Überraschung zu erleben.

Hinweis

Der Pizzateig sollte vor dem Einfrieren genau nach Rezept hergestellt werden. Rezeptangaben wie „gehen“ oder „ruhen lassen“ sollten eingehalten werden. Pizzateige, welche keine Zeit zum gehen lassen benötigen, können direkt nach unserer Anweisung eingefroren werden.

Pizzateig einfrieren leicht gemacht

Pizzateig auf Vorrat einfrieren

Pizzateig einfrieren: Am einfachsten ist es, wenn Du den Teig gleich portionsweise einfrierst. Hierzu den fertiggestellten Pizzateig entweder in flachgedrückte Kugeln oder bereits ausgerollt auf Backpapier vorbereiten. Das erspart dir später beim Auftauen des Pizzateiges einiges an Zeit. Werden mehrere Portionen eingefroren, so legt man Backpapier zwischen die einzelnen Pizzen. Portionskugeln werden einzeln eingefroren. Verpackt wird nun alles in Beutel, und ab damit in den Gefrierschrank. Bei Bedarf kann jetzt einfach die benötigte Menge an Pizzen entnommen werden.

Pizzateig auftauen

Pizzateig auftauen: Wurde der selbstgemachte Pizzateig auf Backpapier ausgerollt und eingefroren, ist es bequem und super einfach, ihn so wieder aufzutauen. Einzelne Lagen werden aus dem Gefrierfach entnommen und an einem nicht kalten Ort (ohne Verpackungsbeutel) beiseite gelegt. In der Zwischenzeit kann der Belag zubereitet werden: Pizza Sauce anrühren, Käse reiben, restlichen Pizzabelag in Portionen zurecht legen. Der Backofen kann auch schon vorgeheizt werden. Nachdem unser Pizzateig jetzt ca. 15-20 min. aufgetaut ist, können wir ihn nach Wunsch und Geschmack belegen. Da der Teig sich noch auf Backpapier befindet, kann er nun in den vorgeheitzten Backofen geschoben und fertig gebacken werden. Solltet ihr eine Pizzateigkugel haben, wird diese nach dem Auftauen auf Backpapier ausgerollt.

Das Auftauen klappt auch über Nacht im Kühlschrank. Hierzu werden die einzelnen Pizzen auf Backpapier in den Kühlschrank gelegt und am folgenden Tag an einem warmen Ort für ca. 30 min. gehen lassen. Während dieser Zeit werden wie oben beschrieben, alle Zutaten für den Belag zurecht gelegt. Nun kann deine Pizza ganz nach Wunsch belegt und gebacken werden.

--- Anzeige ---
Fertig ist unser Pizzateig auf Vorrat

Guten Appetit!

Haut rein!

Lasst es euch schmecken!

Im Guten!

Buon Appetito!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.